20. MAI 2019 //// 128 MIN.

FOLGE 33: FRED THE HAMMER WILLIAMSON (TEIL 2)

ES IST HAMMERZEIT!

DER HAMMER IM HAUS ERSPART DEN LEICHENBESTATTER…

Im zweiten Teil der Retrospektive zum Werk von Fred Williamson besprechen wir mit Dominik Starck die wilde Zeit des Hammers im Italien der 70er und 80er. Nach einer Diskussion über den Wert von sinnloser Action, die Schönheit von Zugleveln in Ego-Shootern und Freds Beziehung zu Bo Svenson blicken wir auf das zwiespältige Spätwerk des Hammers.

Im Jetzt angekommen teilt unser Gast mit uns die Geschichten und Erfahrungen von den Dreharbeiten zum Indie-Actionfilm „Atomic Eden“. Wir versprechen euch: ein derart spritziges und sympathisches Making-Of bekommt ihr nur ganz selten zu hören. Natürlich stellen eure Männer, die auf Videos starren auch die ganz brisanten Fragen, die sich kein anderer Podcast zu stellen traut: Lacht Fred Williamson, wenn jemand am Set furzt?

Hören könnt ihr diese Episode – wie alle anderen auch – über iTunes, podcast.de, Spotify und überall, wo es die besten Podcasts gibt. Wenn ihr unsere Backen zum Leuchten bringen wollt, freuen wir uns über charmante Bewertungen bei dem Anbieter eurer Wahl.

Nicht vergessen: Ihr könnt uns auch auf die neue Mailbox quatschen – einfach die 030-20 84 86-83 anrufen und kurz sagen, wem genau ihr eine Mitteilung hinterlassen wollt. Dann schafft ihr es auch in die Sendung – sofern ihr denn wollt.

SHOW NOTES 

   01:30 – Poor Boy Productions und die Endzeit
   07:52 – Inglorious Bastards (1978)
   29:16 – Freds Hammer Zigarren
   30:00 – Die Bierempfehlung: King Cobra Malt Liquor
   32:15 – Fist of Fear – Touch of Death (1980)
   38:00 – Giant Killer (1984)
   43:20 – Delta Force Commando (1996)
   55:20 – From Dusk till dawn (1996)
1:00:40 – Soft Target (2006)
1:11:47 – Atomic Eden (2015)

AM MIKROFON:

BESPROCHENE MEDIEN:

  • Inglorious Bastards (1978)
  • 
Fist of Fear, Touch of Death
  • Giant Killer
  • Delta Force Commando
  • From Dusk till Dawn
  • Soft Target
  • Atomic Eden
Commodore SchmidlabbFolge 33 – Fred „The Hammer“ Williamson – Teil 02