Die Skorbut & Diphtherie Show | Folge 04: Das Festival der Genital-Literatur

Und falls euch diese Meisterwerke des Geschichtenerzählens nicht ausreichen, bieten euch die Hosts auch noch eine zwei Tipps von „richtigen“ Autor:innen. Da wäre zuerst Commodore Schmidlabbs Buchempfehlung „FLEXEN. FLÂNEUSEN* SCHREIBEN STÄDTE“ vom Verbrecherverlag. Außerdem haben wir euch „Der Fluch des Lono“ von Gonzo-Gott Hunter S. Thomson vorgestellt.

Doch es darf nicht nur gelesen werden – ihr dürft auch den Musiktipps der Woche lauschen. Zuerst möchten wir euch den Soundtrack zu „Les Apparences“ von Bertrand Burgalat ans Ohr legen.

Zudem wollen wir euch noch für die schwedische Band Hubbabubbaklubb begeistern. Deren Song „Mopedbart“ lockt Commodore Schmidlabb regelmäßig hinter seinem heißen Ofen hervor.

Zuletzt könnt ihr euch an der Aufgabe der Woche beteiligen und eine Partie Koi-Koi mit Hanafuda-Karten spielen (und eventuell sogar gewinnen).
Und hier könnt ihr Hanafuda gegen einen Computer spielen.
Lasst uns wissen, ob ihr siegreich wart.

Bis nächste Woche!

Commodore SchmidlabbDie Skorbut & Diphtherie Show | Folge 04: Das Festival der Genital-Literatur

Related Posts

Die Skorpion und Batterie Show lobt das Stupendium 2022 aus!

Die Zeit, in der wir leben, wird nicht als ewige Party in die Geschichte eingehen. Die Welt ertrinkt in Problemen und so ist es kein Wunder, dass es auch um die allgemeine Laune nicht gut bestellt ist. Die Gesellschaft braucht unserer Meinung nach Leichtigkeit und Lachen, um den aktuellen Herausforderungen begegnen zu können. Die Skorpion

Die Skorpion und Batterie Show – Lieber Elfenohren statt Heroin

In der aktuellen Folge der Skorpion und Batterie Show kämpfen wir mit dem Begriff Eskapismus und ringen ihm dabei gleich vier verschiedene Deutungen ab und noch viel mehr Tipps zur temporären Realitätsflucht. Mit dabei sind der Kollege American Cyborg Terminator 2K, das MdaVs-Ehrenmitglied Christian und unser Podcast-Kollege Markus vom allzeit empfehlenswerten E&U-Gespräch. Damit der Beitrag

Männer, die ihre Freizeit vernichten.

Herzlich willkommen liebe Hörerinnen und Hörer von „Männer, die auf Videos starren“. Wenn bei euch auch der Pandemie-Blues auf Repeat läuft und ihr Netflix schon komplett durchgespielt habt, haben wir was für euch. In unserer frisch erschienenen Folge 68 gönnen wir uns eine kurze Pause vom harten Podcast-Grind und quatschen zwanglos über alles, was wir